Freier Texter 2171texter

Name:
2171texter
Direct Order-Honorar
2,02 Cent/Wort
Einstufung:
2 Sterne

Jetzt kostenlos bei content.de
registrieren und den Autor 2171texter beauftragen!

Über mich Unsereins
Neulich fand ich meine Brille nicht.
Meine Frau wunderte sich über meine stete Vergesslichkeit.
Unlängst berichtete sie mir, bei der Taufe unseres Enkelkindes, - das ist mittlerweile auch schon 34 - trug Schwager Werner weinrote Socken.
Mich verblüffte ihr Erinnerungsvermögen für das Wesentliche.

Nicht schuldig
Wer Asthmatiker den Großglockner besteigen lässt oder hinaufhetzt, hat diese nicht umgebracht. - Die sind selbst gestorben.

Blöd gelaufen
Traf ein Mann seine Frau im Puff.

Lebensabschnittspartner -
waren die Affären der Frauen mit ihren Ehemännern.

Ich AG
Nachwuchs ist das Kostbarste, was wir haben. - Gehen wir also sparsamst damit um.

Typisch
Elizabeth Taylor, US-amerikanische-britische Schauspielerin, sagte: "Ich habe keinen Ehemann genug gehasst, um ihm die Diamanten wiederzugeben."
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Cogito, ergo sum (lat.) "Ich denke, also bin ich"
Umgekehrt geht's grundsätzlich auch und wär' jedenfalls g'scheiter: "Ich bin, also denke ich."

Unterhaltsaktien
Statistisch betrachtet empfangen heutzutage Österreicherinnen überkandidelt mehr Unterhalt als Kinder; (emp)finden vorteilhaft mehr Spaß & Fun am nachehelichen Zahlungsverkehr, als angeblich beim innerehelichen Geschlechtsverkehr; zudem bleibt der nacheheliche moralisch auch nicht auf eine Person beschränkt.
Das ist ein Jammer für beide. Denn wovon die Frauen gefühlsecht nix davon haben wollen, müssen die Männer dafür höhepünktlich darauf zahlen. So haben beide nix. Wie die zwischendrin (ent-)stehenden Kinder. Das Erbe, welches früher der Herr Papa versoffen hat, verscheidet heute d'Frau Mama.
Dieses gewinnende System -mit narzisstischer Methode- ist Gans ausnehmend väterlastig, ungebührlich vaterlästig. Die unentwegt unterstellte Minderbelastung der heutigen Kindes-Besuch+Zahl-Väter übertrifft bereits bei weitem die stets proklamierte "Mehrfachbelastung" der (Empfangs-)Mütter.

Geschlechterkrampf
Sie: "Was soll ich anziehen, Schatzi?"
Er: "Mir wurscht".

Ein sechsjähriger Bub; erster Brief an seine geliebte Großmutter
Liebe Gottesmutter!
...
Dein dich liebender Franzi!
Omi standen die Tränen in den Augen.

Achtung
Wer die Liebe zu den anderen in sich selbst fördert, wird auch noch seinen Hass gegen dieselben verlieren.

Fritzchen hörte vom Buchgeld;
sogleich begann er Bücher zu lesen.

Woher?
Ich kenne zwar Freud, aber keinen Sigmund Hund. Woher dann die vielen Hundianer?

Hausverstand
Wer wenig Haus hat, kann trotzdem viel Verstand haben. Und umgekehrt.

Den Gürtel enger schnallen
Die Politiker anordnen uns: In jenem Fall könnten wir ja unsere Autos schieben, um dadurch Treibstoff zu sparen;
im andern Fall, unsere Ehefrauen importieren, können wir uns die hiesigen nicht mehr leisten.

Täuschung
Unser Leben ist meistens voller, als wir leer sind.

Wechselwirkung
Sie belieben mit mir zu Spielen? Ich spiele mit Ihnen nach Belieben.

Gipfel der Frechheit
"Das ist doch wohl der Gipfel der Frechheit", beschimpft die Tobende ihren Ehekasperl und steigerte: "Mir meine Untreue auch noch vorzuwerfen!"

Was wir zu wünschen haben,
verkündigt uns die Bedürfnisindustrie.
Währendem die Politiker uns verschweigen, was wir zu fürchten haben.

Ägyptische Finsternis
Wir sind den Konservierungstechniken der alten Ägypter höhlenweit voraus.
Wir konservieren bereits den lebenden Menschen - mit Psychopharmaka.

Ein kriegerisches Volk
Die Leute wollen immer kriegen. - Mir reicht schon, wenn ich etwas bekomme.

Was haben Kleingläubige und Kondome gemeinsam?
Fruchtbares verhindern.

Zweistelliges Umsatzplus
Die feministischen Marken Du darfst ® oder Nimm Zwei ® werden sprichwörtlich umgesetzt.

"Wir sind schon für Meinungsfreiheit, ausgenommen gegen uns",
sprach Alice Sufragett, Präsidentin des internationalen Feminismus Dachverbandes, mit Sitz in Lesbos.

Stellungnahme
Hohe Schule der Gerichtspsychiatrie: Es wird genannt Begutachten- ist schlicht ein Beschlechtachten- und führt zum Beschlachtakten

Redundanz
Wenn Väter nur noch Müssen müssen,
wenn Mütter alles Dürfen dürfen,
werden wir Kinder bald nichts mehr Können können.

Eulenspiegel
Wer Vögeln Leitern anbietet, um sich die Sache einmal von oben anzuschauen, handelt wie unsere Politiker an uns.

Deutsch
Es ist deutschsprachig noch zu wenig bekannt, dass Gebet klein geschrieben gebet heißt. (Mit Beten hat das einmal nichts zu tun).

Gesucht
Nach Albert Einstein, mehr denn je, benötigt unsere Welt, Persönlichkeiten wie: Albert Zweistein, Albert Dreistein,... und so fort.

Fachgebiete bei content.de
  • Bücher
  • Rauchen
  • Hörbücher & E-Books
  • Fußball
  • Sonstiges
  • Maschinenbau
  • Gesellschaft & Politik
  • Karriere
  • Esoterik
  • Gewinnspiele & Aktionen
  • Familie & Kind
  • saisonale Ereignisse
  • Hifi &TV & Co.
  • Hobby & Freizeit
Bewertungen
Zufriedenheit mit Erwartungen nicht erfüllt kleine Abstriche Erwartungen zu 100% erfüllt Erwartungen übertroffen Erwartungen deutlich übertroffen
Text 0,00 % 0,00 % 0,00 % 0,00 % 0,00 %
Zusammenarbeit 0,00 % 0,00 % 0,00 % 0,00 % 0,00 %
bpwd mein Chef CodeOfConduct

Copyright © 2019 content.de AG