content.de für Autoren und Freie Texter

Online Geld verdienen mit Ihrer Kreativität, Ihren Texten!

content.de ist die Plattform für Schreibprofis und ambitionierte Hobbytexter. Täglich finden Sie hier Text-Aufträge zu unterschiedlichen Themen! Sie erhalten Ihre Gutschrift direkt von content.de. Ihr Honorar ist gesichert und kann sofort ausgezahlt werden, die perfekte und seriöse Heimarbeit.

Darum ist der Nebenjob als Texter attraktiv:
  • Zeitlich flexibel: der Texter entscheidet, wann und wie viel er arbeitet
  • keine Anfangsinvestition notwendig (PC mit Internetanbindung vorausgesetzt)
  • Die Verdienste können täglich abgerufen werden
Arbeiten von zuhause am PC als Texter verbessert die Liquidität

Es gibt bei content.de eine Vielzahl von Textern, die ihre Heimarbeit als Texter als Pendant zu einem 450-EUR Job betreiben. Der Vorteil bei dieser Art der Arbeit ist jedoch, dass der Verdienst nicht bei den 450 EUR gedeckelt ist. Der Texter definiert eigenständig, wie viel er verdienen möchte und wann er seiner Arbeit nachgeht.

Neben diesem Höchstmaß an Flexibilität bestehen weitere Vorteile:

  • es fallen keinerlei Kosten für den Texter bei der Nutzung von content.de an
  • regelmäßige Verdienste möglich
  • engagierte Texter können sich Weihnachtsgeld erarbeiten
Gute Gründe bei content.de zu texten

Geld verdienen als Texter auf content.de

Texten: Geld verdienen von zuhause als Texter

1. Online Geld verdienen als Texte über content.de

2. Mit dem Text schreiben Geld verdienen, ohne Akquise

3. Das Textprojekt: von der Akquise bis zur Lieferung

4. Das Autorenbriefing: Grundlage für gutes Texten

5. Vorteile für Freier Texter, die auf content.de online Texte schreiben

6. Texte verfassen und Weihnachtsgeld kassieren

7. Texte verfassen und von zuhause Geld verdienen: So gehts!

8. Texten für das Internet: Die zwölf meistgestellten Fragen von Autoren und Textern

9. Texterjobs im Internet: User, die nach Texterjobs suchen, suchten auch nach diesen Themen

10. Handwerkszeug für Texter: von "Überschrift" bis zu "Adverbiale-Bestimmung"

11. Verdienstrechner: Lassen Sie sich Ihr mögliches Texter-Honorar ausrechnen!

 

1. Online Geld verdienen als Texter über content.de

Schreibarbeiten, die sich lohnen: täglich neue Texte schreiben bei täglicher Auszahlung Ihrer Honorare

Täglich neue Aufträge, das schafft Planungssicherheit! Für Sie entfällt die zeitaufwendige Auftrags- und Auftraggeber-Akquise. Zeit, die Sie für Ihre Kernkompetenz, das Schreiben, nutzen können. Ihr Texter-Honorar als Online-Redakteur können Sie selbstverständlich täglich anfordern! Geld verdienen am PC, schnell, unkompliziert und ohne Vorkosten!

Abwicklung von A bis Z

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz, dem Verfassen von Texten. Wir regeln für Sie:

  • Die Auftragsbeschaffung
  • Die Rechtsgrundlagen
  • Die Rechnungserstellung
  • Die Gutschrift Ihrer Vergütung

und vieles mehr.

Reservierung von Aufträgen

Reservieren Sie bis zu fünf Aufträge und texten diese nach Ihrem persönlichen Zeitplan. Stellen Sie die fristgerechte Lieferung der Texte sicher und erarbeiten sich damit Stammkunden.  

 

2. Mit dem Text schreiben Geld verdienen, ohne Akquise

Mit einer guten Schreibe allein lässt sich noch kein Geld verdienen. Wer als Texter mit dem Texte verfassen - den klassischen Schreibarbeiten - Geld verdienen möchte, benötigt Textaufträge zahlungskräftiger Kunden. Die Akquise von Aufträgen ist zeitintensiv und teuer, sofern hierzu kostenpflichtige Werbemaßnahmen genutzt werden. Wird ein Interessent gewonnen, sind viele Arbeitsschritte rund um das eigentliche Texten erforderlich. Diese Rüstzeiten verlangen neben dem Verkaufsgeschick auch kreative konzeptionelle Vorarbeit, bis das eigentliche Texte schreiben beginnen kann. Texte schreiben und Geld verdienen lässt sich über einen Autorenaccount von content.de einfach realisieren. 

 

3. Das Textprojekt: von der Akquise bis zur Lieferung

Die Arbeit von Textern, die Schreibarbeiten übernehmen lässt sich in drei Phasen unterteilen. Jede Phase für sich betrachtet bindet Zeitkapazitäten, die einem Texter für seine Kernkompetenz, dem Texten, fehlen. Bezogen auf den Gesamtprozess eines Textprojekts gilt diese Gewichtung:

  1. Phase mit einem Anteil von 35% - Akquise/Vorarbeiten
  2. Phase mit einem Anteil von 55% - Texte verfassen
  3. Phase mit einem Anteil von 10% - Nachbereitung

55% der verfügbaren Gesamtzeit verbleiben für das Texte schreiben. 45% der Zeit wird für Vor- und Nacharbeit eingesetzt. 

Phase 1 beim Texten:
Akquise und Vorarbeit 

Wenn ein potentieller Auftraggeber gefunden wurde, erfolgt die Bedarfsermittlung:

  • Was für Texte sind zu schreiben? (Webtexte in Form von Produktbeschreibungen, SEO Texten sowie Texte für das Content Markting oder Texte für Ebooks und Pressemitteilungen?)
  • Welche Textmenge wird in welchem Zeitraum benötigt?
  • Gibt es Vorgaben an die Tonalität und Struktur der Texte?
  • Wie werden, für die Abwicklung des Textauftrags wesentliche Infos angeliefert?
  • Sollen SEO-Werkzeuge wie die WDF*IDF-Analyse eingesetzt werden?
  • Sind die Texte einem Lektorat oder Korrektorat zu unterziehen?
  • Wie viele Revisionsschleifen sind im Angebot zur Texterstellung inkludiert?
  • In welchem Format sind fertiggestellte Texte anzuliefern? (Word, txt, csv oder Excel?)
  • Soll der abgelieferte Text vor unberechtigter Nutzung geschützt werden? (content.de bietet hierfür zum Beispiel den Plagiatsalarm)

Wenn diese Fragen geklärt sind, wird für die Anfrage, bei der das Texten eine Teilaufgabe des Textprojekts darstellt, ein Angebot angefertigt. Wenn der Kunde die Dienstleistung annimmt und Texte kaufen will, sind weitere Vorarbeiten notwendig, bevor der freie Texter mit dem Texten starten kann.

 

4. Das Autorenbriefing: Grundlage für gutes Texten

Gemeinsam mit dem Kunden ist ein Autorenbriefing zu erarbeiten. Hier werden alle wesentlichen Anforderungen für die Erstellung der Texte des Kunden niedergeschrieben. Das Autorenbriefing ist der schriftlich fixierte Arbeitsauftrag für den Texter, dessen Vorgaben er beim zielgerichteten Texten berücksichtigt um das bestmögliche Textergebnis zu erreichen.

Sobald das Briefing steht und alle erforderlichen Infos zur Texterstellung vorliegen, kann der Texter zuhause mit dem Texten beginnen. 

Phase 2 beim Texten:
Das Text schreiben, das Verfassen von Texten nach Briefingvorgaben

Der Texter schreibt seinen Auftrag und berücksichtigt dabei die Vorgaben des Auftraggebers. Neben Anforderungen, die aus der Textart abgeleitet werden, gibt es Anforderungen, die der Auftraggeber aufgrund seines Unternehmens-Wordings, seiner SEO-Strategie, oder seiner persönlichen Zielsetzung, in das Autorenbriefing mit aufnimmt. 

Je genauer der Texter diese Vorgaben beim Texten umsetzt, desto eher trifft er mit dem fertiggestellten Text die Vorstellungen seines Auftraggebers und erspart sich dadurch zeitaufwendige Nachbearbeitungen. 

Phase 3 beim Texten:
Die Nachbereitung

Ist der Text vom Freien Texter niedergeschrieben, beginnt die Phase der Nachbearbeitung. Sofern gefordert schließen Lektorat und Korrektorat nahtlos an das Texten an. Zum Abschluss wird der Text in das gewünschte Format des Kunden gebracht und dem Auftraggeber zur Abnahme vorgelegt.

Gibt es keine Revision vom Auftraggeber, ist der Text abgenommen und die Dienstleistung erledigt - fast zumindest. Als Freier Texter muss noch die Rechnung geschrieben und der Zahlungseingang überwacht werden. Auf das Honorar für den Texterjob ist der Texter angewiesen. 

 

5. Vorteile für Freier Texter, die auf content.de online Texte schreiben

Der Zeitaufwand um an einen seriösen Texterjob zu gelangen ist für Freie Texter enorm, da sie alle drei Phasen des Prozesses zur Texterstellung kompetent abdecken müssen. Das muss nicht sein! Freie Texter, die über content.de online Texte schreiben und damit online Geld verdienen, haben mehr Zeit für ihre Kernkompetenz, das Texten, wie dieser Vergleich zeigt:

6. Texte verfassen und Weihnachtsgeld kassieren

VIP-SiegelWer als Texter und Autor auf content.de Auftragsarbeiten übernimmt und kontinuierlich Qualität abliefert kann in den VIP-Status von content.de  aufsteigen. Leistung lohnt sich und wird durch content.de honoriert:

  • Durch den VIP-Status werden Sie aus der Vielzahl der Texter schneller wahrgenommen, erhöhen die Reputation, erlangen Popularität und Zugriff auf mehr Text-Aufträge.
  • Weihnachtsgeldzahlung, sodass sich das Texte verfassen im Monat November besonders lohnt!
  • VIP-Siegel für die eigene Webseite. Über unser VIP-Siegel können Sie über Ihre eigene Webseite auf Ihre qualitativ hochwertige Texterarbeit verweisen.  

Nutzen auch Sie die Möglichkeiten des Geldverdienens von zuhause!

7. Texte verfassen und von zuhause Geld verdienen: So gehts!

Wenn auch Sie mit Ihren Schreibkünsten einen regelmäßigen Nebenverdienst von zuhause erwirtschaften möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Legen Sie sich einen kostenfreien Autorenaccount auf content.de an.
  2. Texten Sie einen Mustertext exakt nach den Vorgaben der Aufgabenstellung.
  3. Warten Sie auf die Bewertung Ihres Mustertexte und greifen mit erfolgter Freischaltung auf die Textaufträge des Marktplatzes zu. 
  4. Arbeiten Sie kontinuierlich und mit gleichbleibender Schreibqualität und achten dabei stets auf die Vorgaben der Auftraggeber, um dadurch Ihre Einstufung und den Verdienst zu steigern. 

Da der Mustertext Ihre Bewerbung und zugleich Eintrittskarte für den Zutritt auf die Texter-Plattform ist, sind "Schnellschüsse" in jedem Fall zu vermeiden. Setzen Sie die Aufgabenstellung bestmöglich um und achten Sie beim Mustertext verfassen auf die korrekte Grammatik, Interpunktion und Rechtschreibung. Je konkreter Sie die Vorgaben bei Ihrem Mustertext umsetzen, desto höher ist Ihre Einstufung und damit auch Ihr Honorar, welches pro Wort abgerechnet wird: 

 
Textqualität
Verdienst je Wort
5 Sterne 4,50 Cent/Wort
4 Sterne ++ 3,50 Cent/Wort
4 Sterne + 2,20 Cent/Wort
4 Sterne 1,30 Cent/Wort
3 Sterne 1,00 Cent/Wort
2 Sterne 0,80 Cent/Wort

  

Jetzt als Texter auf content.de anmelden 

Gleich anmelden: Nutzen auch Sie den zeitlichen Vorteil und texten für content.de ganz bequem von zuhause bei 100%iger Honorarsicherheit.

Wenn Sie sich die folgenden Fragen und Antworten genau durchlesen, werden Sie detaillierter über die Autorentätigkeit bei content.de informiert sein.

 

8. Texten für das Internet: Die zwölf meistgestellten Fragen von Autoren und Textern

 

1. Was genau umfasst die Tätigkeit als Autor auf ihrer Plattform?

2. Weshalb muss ich eigentlich einen neuen Mustertext verfassen?

3. Was ist überhaupt „unique content“?

4. Das Autorenbriefing ist doch nicht so deutlich, wie es zunächst erschien. Was nun?

5. Was mache ich, wenn ich bei Text-Aufträgen eine Frist nicht einhalten kann?

6. Ich möchte online Texte schreiben. Weshalb sind aktuell keine Text-Aufträge in meiner Qualitätsstufe vorhanden? Wann werden Aufträge eingestellt?

7. Wie gelange ich in eine höhere Qualitätsstufe?

8. Woher weiß ich überhaupt, was ich für die nächste Qualitätsstufe verbessern muss?

9. Ein Auftraggeber hat mehrere Texte zum gleichen Thema eingestellt – Ist das ein Versehen oder Absicht?

10. Wie erhalte ich eine Group oder Direct Order?

11. Wieviel Zeit hat ein Auftraggeber, um einen Text anzunehmen oder in Revision zu geben?

12. Kann ich bei den Autoren-Interviews mitmachen?

 

 

1. Was genau umfasst die Tätigkeit als Autor auf ihrer Plattform?

Geld verdienen im Internet ist das Ziel, Ihre als Autor bei content.de ist das Text schreiben für das Internet. Sie schreiben Texte für unsere Kunden, die Unique Content für ihre Internetseiten beauftragen. Das können zum Beispiel suchmaschinenoptimierte Texte, Blogbeiträge oder Produktbeschreibungen für Online-Shops sein. Das Texte verfassen als Autor auf content.de setzt einen Mustertext - Arbeitsprobe - von Ihnen voraus, danach steht der Übernahme von Schreibarbeiten und dem Geld verdienen von zu Hause aus nichts mehr im Weg.

 

2. Weshalb muss ich eigentlich einen neuen Mustertext verfassen?  Kann ich als Mustertext nicht auch einen Text einreichen, der bereits fertig ist?

Das Verfassen des Mustertextes und damit verbunden die Umsetzung von Briefingvorgaben, dient zur Erstüberprüfung Ihrer schreiberischen Fähigkeiten. Gemessen an Ihrem schriftlichen Ausdruck, Ihrer Orthografie und Ihrer Fähigkeit, unsere Vorgaben umzusetzen, werden Sie einer Qualitätsstufe zugeordnet, in der Sie anschließend Texte verfassen. Die Anforderungen beim Mustertext sind typisch für die meisten Aufträge auf unserer Plattform, deshalb ist der Mustertext Ihre Bewerbung und gleichzeitig auch ein Aufnahmetest bei uns.

Hinweis: Gehen Sie bei der Erstellung des Mustertextes mit größter Sorgfalt vor. Der eingereichte Text kann weder überarbeitet noch wiederholt werden!

 

3. Was ist überhaupt „unique content“?

  • Unique Content bedeutet „einzigartiger Inhalt“. Texte, die bei uns geschrieben werden, dürfen keine Kopie(n) aus Inhalten anderer Webseiten enthalten, sondern müssen zwingend einzigartig oder eben „unique“ sein. Der Hintergrund ist, dass content.de ein Dienstleister für Webseitentexte ist, die von den Suchmaschinen positiv gewertet werden sollen. Denn je positiver die Suchmaschine Inhalte bewertet, desto höher listet sie die entsprechende Webseite in ihren Suchergebnissen. Einzigartigkeit ist dabei ein ganz entscheidendes Kriterium für Google und co. Kopierte Inhalte fallen negativ auf und die Webseite wird entweder gar nicht gelistet oder sehr weit unten platziert.
  • Alle Texte, die bei uns eingereicht werden, lassen wir von „Copy-Scape“ prüfen. Hierbei handelt es sich um eine Dienstleistung, die Ihren Text, nachdem Sie ihn eingereicht haben, mit allen existierenden Texten im Internet vergleicht. Passagen, die nicht einzigartig sind, werden vom System als „Duplicate Content“ angezeigt und Sie werden aufgefordert, diese Textstellen zu ändern. Handelt es sich dabei um nicht vermeidbare Duplikate (z.B. Zitate), können Sie den Text dem Auftraggeber unter der Verwendung des Buttons "Text trotz Copy-Scape-Treffer erneut einreichen" vorlegen. Ihm werden dann die Passagen, die Duplicate Content enthalten, angezeigt, sodass er bei Bedarf den Auftrag in Revision geben kann.
  • Auch sogenannte interne Duplikate werden von uns nicht angenommen. Beim Einreichen eines Textes überprüft unser System, ob von Ihnen kürzlich bearbeitete Aufträge, identische Textpassagen aufweisen. Sie werden dann aufgefordert, entsprechende Texte oder Textstellen mit einzigartigem Inhalt zu versehen.
  • Ganz gleich, wie ähnlich die Titel und Themen der Aufträge sind, ist es entsprechend unseren AGB (§ 5.2) absolut notwendig, gleiche bzw. ähnliche Inhalte in unterschiedlichen Formulierungen auszudrücken. Sie als Autor sind selbstständig dafür verantwortlich, nur einzigartige Texte bei uns einzureichen.

 

4. Das Autorenbriefing ist doch nicht so deutlich, wie es zunächst erschien. Was nun?

  • Da es sich bei uns um eine Selfservice-Plattform handelt, werden alle Aufträge von den Auftraggebern eingestellt. Sofern inhaltliche Fragen zu Textaufträgen bestehen, ist der Auftraggeber möglichst sofort nach Annahme eines Auftrags über unser internes Nachrichtensystem zu kontaktieren. Sofern eine zeitnahe Rückmeldung des Auftraggebers ausbleibt, können Sie sich an unseren Support wenden. Dabei geben Sie bitte immer die entsprechende Auftrags-ID und den Auftragstitel an.
  • Gewisse Situationen erfordern besondere Maßnahmen: Sofern keine Rückmeldung seitens eines Auftraggebers erfolgt und auch wir keine weiteren Informationen von diesem erhalten, besteht die Möglichkeit zur Annullierung des Auftrags, da eine weitere Auftragsbearbeitung dann nicht möglich ist. Wenden Sie sich in in so einem Fall immer an den Autorensupport. Wir werden die Angelegenheit prüfen und die Annullierung nicht in Ihre Bewertungsstatistik einfließen lassen.

5. Was mache ich, wenn ich bei Text-Aufträgen eine Frist nicht einhalten kann?

Fristen werden von den Auftraggebern selbstständig verlängert. Daher ist auch in diesem Fall der Auftraggeber per Nachricht zu kontaktieren und nach einer Verlängerung zu fragen. In Notfällen unterstützt unser Support mit einer kurzfristigen Verlängerung.


6. Ich möchte online Texte schreiben. Weshalb sind aktuell keine Text-Aufträge in meiner Qualitätsstufe vorhanden? Wann werden Aufträge eingestellt?

Wir agieren als Selfservice-Plattform. Das bedeutet, unsere Kunden stellen ihre Aufträge eigenständig ein. Es kommt vor, dass es kurze Phasen gibt, in denen in bestimmten Kategorien keine Texte beauftragt werden. Erfahrungsgemäß werden aber in allen Qualitätsstufen regelmäßig zu diversen Tageszeiten neue Aufträge eingestellt. Daher muss zwischendurch immer mal wieder auf dem Textmarktplatz nachgeschaut werden.

 

7. Wie gelange ich in eine höhere Qualitätsstufe?

Die Überprüfung der Ersteinstufung findet bereits nach den ersten 10-20 Texten statt. Anschließend werden Sie bei positiver Tendenz nach ca. 10.000 Wörtern durch unser Qualitätsmanagement überprüft. Bei der Prüfung werden Ihre Texte unabhängig von den Bewertungen der Auftraggeber kontrolliert und hinsichtlich der Orthografie, des Ausdrucks und der Umsetzung des Briefings bewertet. Zudem ist eine Hochstufung nur möglich, wenn Sie keine Aufträge ohne Begründung unbearbeitet zurückgeben. Auch die Art und Weise der Kommunikation mit uns und den Auftraggebern muss auf einem partnerschaftlichen Niveau stattfinden.

Hinweis: Sie können nur dann eine höhere Qualitätsstufe erreichen, wenn Sie regelmäßig Texte verfassen.

 

8. Woher weiß ich überhaupt, was ich für die nächste Qualitätsstufe verbessern muss?

Unser Autorenmanagement erstellt Textbewertungen, die in Ihrem Account unter „Aufträge –> Textbewertungen“ eingeblendet werden. Hier werden einzelne Texte mit Anmerkungen versehen, sodass Sie konkrete Hinweise zu Ihren Stärken und Schwächen erhalten.


9. Ein Auftraggeber hat mehrere Texte zum gleichen Thema eingestellt – Ist das ein Versehen oder Absicht?

Es kann durchaus immer wieder vorkommen, dass Auftraggeber zu einer Thematik mehrere unterschiedliche Texte benötigen. Daher wird also von Ihnen als Autor erwartet, dass Sie dazu in der Lage sind, auf Grundlage der Vorgaben aus dem Autorenbriefing, den Auftraggebern neue, unique Texte zu erstellen. Um ganz sicher zu gehen, empfiehlt es sich zudem, den Auftraggeber anzuschreiben und bei diesem nachzufragen, ob tatsächlich zu einem Thema unterschiedliche Aufträge zu schreiben sind.

 

10. Wie erhalte ich eine Group oder Direct Order?

Für eine Direct Order oder eine Group Order erstellt der Auftraggeber in der Regel ein Gesuche am Schwarzen Brett. Sofern Gesuche in Ihrer Qualitätsstufe vorhanden sind, werden diese direkt nach dem Einloggen auf der Startseite Ihres Accounts angezeigt. Über die Schaltfläche "Zum Auftraggeberprofil" gelangen Sie auf das Profil und können dort "diesem Auftraggeber eine Nachricht schicken" auswählen. In dieser Nachricht können Sie dem Auftraggeber in einer Art Kurzbewerbung schildern, weshalb Sie dafür geeignet sind, seine Texte zu schreiben.

 

11. Wieviel Zeit hat ein Auftraggeber, um einen Text anzunehmen oder in Revision zu geben?

Der Auftraggeber hat drei Werktage Zeit, um einen Text zu anzunehmen oder in Revision zu geben. Hält er diese Frist nicht ein, so werden die Texte, nach dem Ablauf der drei Werktage, automatisch vom System angenommen. Wenn Sie in Ihrem Account auf Ihre eingereichten Aufträge klicken und anschließend in der Liste mit dem Mauszeiger über das Datum in der letzten Spalte fahren, werden Ihnen die verschiedenen Daten angezeigt. Hier erfahren Sie, wann der Text von Ihnen in Bearbeitung genommen wurde, wann sie ihn eingereicht haben und wann die Auftrag automatisch angenommen würde.

 

12. Kann ich bei den Autoren-Interviews mitmachen?

Na klar! Jeder Autor, der mindestens fünf Texte geschrieben hat, kann sich bei Interesse melden und uns seine Gedanken zu folgenden Fragen per Mail zukommen lassen:

  1. Beschreiben Sie kurz Ihre Person und wie Sie zum Schreiben gekommen sind.
  2. Warum trifft ein Auftraggeber mit Ihnen die richtige Wahl? (Maximal 5 Sätze)
  3. Womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht schreiben?
  4. Wie schaut Ihr Arbeitsplatz zum Schreiben von Texten aus, was ist Ihnen dabei besonders wichtig? (Foto sofern möglich)
  5. Welche drei Bücher sollte ein Autor Ihrer Meinung nach gelesen haben?
  6. Welche Textaufträge würden Sie gerne übernehmen, die Sie bislang noch
    nicht geschrieben haben und warum?
  7. Mit welchen Worten würden Sie uns im Autorenkreis weiterempfehlen?

 Hinweis: Korrekte Rechtschreibung und Grammatik setzen wir in Ihren Antworten voraus.

 

9. Texterjobs im Internet: User, die nach Texterjobs suchen, suchten auch nach:

Suche nach Texterjobs

 

 

Erfahrungen content.de | Texterjob und Steuern | Effizientes Arbeiten 

 

 

 

 

10. Handwerkszeug für Texter: von "Überschrift" bis zu "Adverbiale Bestimmung" 

 

Bildnachweis:

#47778215 Isolated business woman © fuzzbones - Fotolia.com

Verdienstrechner
Schätzen Sie selber ab, wie viel Zeit Sie im Schnitt täglich für die Arbeit auf content.de aufwenden wollen. Wie viele Wörter schreiben Sie pro Stunde? Errechnen Sie ganz einfach, was Sie bei content.de im Monat verdienen können.

Stunden pro Tag:

Wörter pro Std.

Qualität:

€ Tagesverdienst (netto)
€ Monatsverdienst bei 22 Arbeitstagen
Hier berichten Autoren von den Erfahrungen mit content.de

Lesen Sie, warum die Arbeit von zuhause als freie Texter eine echte Alternative zu einem 450 EUR-Job ist:

Autor Vio Als freiberufliche Journalistin und Mutter von zwei Kindern ist für mich die flexible Zeiteinteilung bei content.de besonders wichtig. Ich bin an keine Bürozeiten gebunden und kann auch noch abends meine Aufträge schreiben, wenn die Kinder schlafen. Außerdem kann ich mich bei content.de voll und ganz auf das Schreiben der Texte konzentrieren: Die oft sehr zeitaufwändige Akquise der Auftraggeber wird mir von content.de vollständig abgenommen. Ich muss nur noch aus dem riesigen Pool an Aufträgen, die für mich passenden auswählen. Ein weiterer Vorteil ist für mich die schnelle, zuverlässige und unkomplizierte Bezahlung. Das Geld wird innerhalb weniger Tage auf mein Konto überwiesen. Mir persönlich ist auch der gute Kontakt und die Erreichbarkeit zu den Mitarbeitern von content.de wichtig: Falls einmal Fragen oder Probleme auftauchen, werden sie freundlich, kompetent und sehr schnell beantwortet. Autor: Vio

Autor Texteule Bei content.de teile ich mir meine Zeit selbst ein. Vorlesung fällt aus? Prima, dann Notebook schnappen und schauen, welche Aufträge aktuell verfügbar sind. Vorlesungsfreie Zeiten an der Uni kann ich sinnvoll nutzen, um direkt etwas Geld zu verdienen. Ob ich viel oder wenig arbeite, bleibt ganz mir überlassen. Mein Fachwissen hilft mir bei vielen Aufträgen weiter und die Übung im Texten kommt mir beim Schreiben von Hausarbeiten zugute. Autor: Texteule

Autor Dieter Schmidt content.de bietet mir als Frührentner die Möglichkeit, meine Fähigkeiten weiterhin unter Beweis zu stellen. Als ehemaliger Mitarbeiter der Justus-Liebig-Universität Gießen bin ich mit dem Schreiben wissenschaftlicher Texte vertraut. Die Bewertungen durch die Auftraggeber nach Abnahme der Aufträge beweisen mir, doch noch "zu etwas gut zu sein". Der Nebeneffekt damit auch Geld zu verdienen ist natürlich ebenfalls ein positiver Faktor. Die sehr gute und schnelle Kommunikation zu dem content-Team bringt zudem viel Freude bei der Arbeit. content.de hat demnach zur Erleichterung der Rentenzeit beigetragen. Autor: Dieter Schmidt

bpwd mein Chef

Copyright © 2015 content.de AG