Content für Website

shop optimierung

Content für Website - Nur wo etwas ist, kann auch etwas gefunden werden!

Damit eine Webseite Besucher generiert, muss sie von potenziellen Besuchern  gefunden werden. Für ein Großteil der Internetnutzer stellt Google den Einstiegspunkt für den Besuch des Webs dar und somit sind für einen Großteil der Internetuser auch nur Webseiten sichtbar, die im Google-Index auftauchen.

Content für die Website als Futter für die Suchmaschine

Webseitenbetreiber legen mit Content für die Website einen wesentlichen Grundstein für die Sichtbarkeit ihrer Web-Präsenz. Nur wenn die Suchmaschine relevante und einzigartige Inhalte, Unique Content, auf einer Webseite vorfindet, wird die Webseite in den Suchergebnisseiten berücksichtigt. Wer die Texte nicht selbst schreiben kann, schaltet eine Textagentur ein!

Je mehr Treffer eine Webseite in den Suchergebnisseiten für sich verbuchen kann, desto sichtbarer ist diese Webseite für potenzielle Besucher. Seit 2017 besonders interessant: Content als Antwort auf Anfragen aus der Voice Search zur Verfügung stellen, denn dann präsentiert Google diese Inhalte unter Umständen als Direct Answer direkt in den SERPs!

Passende, einzigartige und hochwertige Inhalte mit Mehrwert für den Leser

Eine Schlüsselfrage bei der Erstellung von Content für die Website ist: Wie muss der Content beschaffen sein, damit dieser sowohl der Suchmaschine als auch den Internetusern zusagt? Die oft zitierte Aussage »Unique Content ist King« hat in diesem Zusammenhang nichts an Bedeutung verloren. Allerdings sollte der Content sprachlich ansprechend sein und inhaltlich einen deutlichen Mehrwert bieten, damit dieser von den Suchmaschinen entsprechend berücksichtigt und von Internetusern geschätzt wird.  

Mit einer einzigartigen Anordnung von Füllwörtern und Halbwissen lässt sich daher weder ein Blumentopf gewinnen noch ein vielversprechendes Suchmaschinen-Ranking erzielen.  

Content für die Website muss einen Leser fesseln. Er sollte aufgrund des gebotenen Mehrwerts länger auf der Webseite verweilen und diese im Idealfall zu einem späteren Zeitpunkt erneut aufsuchen und die Webseite ggf. über einen klassischen Backlink oder einen Facebook-Like weiterempfehlen. 

Content für eine Website - die unterschiedlichen Arten von Content

Content lässt sich nach unterschiedlichen Kriterien kategorisieren. Schaut man sich zum Beispiel das Medium aufgrund der Darstellungsart an, lässt sich Content in:

  • Texte (Produktbeschreibungen, Ratgeberartikel oder Pressemitteilungen)
  • Podcast
  • Videos
  • Fotos
  • eBooks
  • und Präsentationen 

unterteilen.

Insbesondere Fotostrecken, unterhaltsame Videos oder auch Webseiten, die eine Vielzahl von Whitepapers anbieten, erhöhen die Verweildauer ihrer Besucher. Die Verweildauer ist ein Bewertungskriterium für die Qualität einer Webseite und nimmt damit unmittelbaren Einfluss auf das Ranking einer Webseite in den Suchergebnisseiten.

Unterscheidet man den Content einer Website nach dessen Herkunft, wird zwischen User Generatet Content (UCG) oder eigens hergestelltem oder eingekauftem Content unterschieden.

Die SEO-Analyse als Themenlieferant nutzen

Wer seine Zielgruppe mit wertvollen Inhalten zu aktuellen Themen versorgt, wird sich in den Suchergebnisseiten einen vorteilhaften Platz in den Top Ten erarbeiten können. Neben aktuellen Themen und Trends gibt es zeitlose Themen, die ansprechend aufbereitet, Webseitenbesucher generieren und eine Webseite zum Kompetenzzentrum eines speziellen Themas werden lassen. 

Zeitlose Themen wie auch aktuelle Trendthemen, zu denen Content für eine Website angeboten werden kann, lassen sich über eine SEO-Analyse identifizieren und weiterentwickeln. 

Für die SEO-Analyse gibt es sowohl kostenfreie als auch kostenpflichtige Tools.

Kostenfreie Tools:

  • Der Google Adword-Planer
    https://adwords.google.de/KeywordPlanner
  • Google-Trends
    http://www.google.de/trends/
  • Keyword-Datenbank von Ranking-Check
    http://www.ranking-check.de/tipps-tools/seo-tools/keyword-datenbank/

Kostenpflichtige Tools:

  • Die Sistrix-Toolbox
    http://www.sistrix.de
  • Seolytics
    http://www.seolytics.de
  • Searchmetrics
    http://www.searchmetrics.com/de/

Eine alternative Möglichkeit, sich weitere Themengebiete zu erschließen, bietet die Nutzung von Tools zur wdf*idf-Analyse. Der durch die Tools aufgezeigte semantische Raum beinhaltet oftmals Begriffe, zu denen Content produziert werden kann. 

wdf idf

Wer selbst keine Zeit für die Themenrecherche hat, der kann auf die Lösung von content.de zurückgreifen und die freien Texter um Themenvorschläge zu einem Oberthema, einem Themenbereich oder für einen bestehenden Blog bitten.

Themensuche

Content für die Website im Contentplan und Redaktionsplan festschreiben

Wenn die Themen definiert worden sind, empfiehlt sich die Fixierung dieser Themen in einem Contentplan. Im Contentplan wird unter anderem definiert, wo die Themen veröffentlicht werden, mit welcher inhaltlichen Tiefe die Themen veröffentlicht sind, über welche Quellen zum Thema recherchiert werden kann und welche Person für den jeweiligen Beitrag verantwortlich ist. 

Ein Contentplan ist somit ein Redaktionsplan, der weiterführende Informationen enthält und den Nachschub des Content für die Website sicherstellt. Texte schreiben lassen bei content.de ist die Alternative für Alle, die nicht selbst in die Tasten oder zum Stift greifen wollen oder können.

Tipp für die Praxis: Arbeiten Sie mit Premium- und Standard-Content 

In den letzten Jahren haben Texte im Web sprachlich und inhaltlich an Qualität zugelegt. Um in den Suchmaschinen eine relevante Platzierung zu erreichen, spielt die Qualität der Texte eine wesentliche Rolle. Dennoch ist es in den meisten Fällen illusorisch, Content für die Website gänzlich im High-End-Premium-Segment zu produzieren.

Shops, Dienstleistungsverzeichnisse oder auch große, umfangreiche Portale haben einen immensen Bedarf an Content für die Website. Dabei entstehen Mengengerüste, die einen Webseitenbetreiber, oder auch Redaktionen die Grenzen ihrer Machbarkeit aufzeigen. Die Erstellung von Premiumcontent ist, wenn sie in Eigenregie betrieben wird, zeitintensiv, oder kostspielig, wenn dieser von Dritten erstellt werden soll. Aus diesem Grund sollten Webseitenbetreiber ihren Contentbedarf in Premium- und Standard-Contentbedarf unterteilen, um zeitlich und finanziell vorhandene Budgetgrenzen einzuhalten.

bpwd mein Chef CodeOfConduct

Copyright © 2019 content.de AG