Optimierung von Content für Voice-Search-Anfragen

Liefern Sie die passenden Antworten!

Stellen Sie sich als Webseitenbetreiber der SEO-Herausforderung Voice Search und bieten Sie auf Ihrer Website präzise, einzigartige und fundierte Antworten. Experten-Texter auf content.de unterstützen Sie dabei.

Voice Search

Content für Voice-Search-Anfragen

1. Voice-Search-Anfragen mit treffendem Content beantworten

2. Sprachassistenten und Mobile beflügeln die Voice Search

3. Inhalte als direct answer in den SERPs platzieren

4. Unsere Empfehlung: Content im Long Tail aufbauen

5. Einwandfreie Antworten liefern Texter mit Expertenwissen

 

1. Voice-Search-Anfragen mit treffendem Content beantworten

Im Jahr 2016 hatten Voice-Search-Anfragen einen Anteil von 20 Prozent, gemessen am gesamten Suchvolumen. Laut Comscore, einem US-Statistikunternehmen, wird im Jahr 2020 jede zweite Suchanfrage nicht mehr händisch in den Suchschlitz eingetippt, sondern per Spracheingabe mittels Voice Search ausgeführt. 

Diese Entwicklung vor Augen, sind Webseitenbetreiber gut beraten, als Antwort auf Voice-Search-Anfragen ihrer Zielgruppe relevanten Unique Content zu liefern. 

Die Bereitstellung präziser Antworten auf klar formulierte Fragen auf einer Website ist eine Erfolgsstrategie, um bei derartigen Suchanfragen zu punkten und Online-Traffic zu gewinnen. Neuer Endgeräte sind die Schnittstelle zum Internet und der Startpunkt einer Voice Search.

 

2. Sprachassistenten und Mobile beflügeln die Voice Search

Internet-User nutzen seit einigen Jahren die Möglichkeit, mit ihren Geräten mündlich zu kommunizieren. Bei Apple steht dafür Siri, bei Microsoft Cortana, bei Amazon der Echo und bei Google die Google-Home-Lösung in den eigenen vier Wänden zur Verfügung. 

Die Menschen sprechen nicht mit dem Computer oder ihrem Handy, um einen Dialog im herkömmlichen Sinn zu führen, sondern um ihr Gerät zu steuern oder um Unterstützung bei der Lösung eines Problems zu erhalten. Wir können per Sprachbefehl einen Song aus der eigenen Mediathek des Computers oder Handys heraussuchen und abspielen lassen oder eine diktierte Nachricht verschriftlichen und an einen zuvor genannten Empfänger versenden.    

Voice Search wird seit einigen Jahren von den Nutzern praktiziert, sodass die steigende Nutzung bei der Erfassung von Google-Anfragen nicht verwundert. Es ist schließlich bequem, eine Frage auszusprechen und die Beantwortung der Maschine zu überlassen. Google greift bei Fragen wie zum Beispiel "Wie wird das Wetter heute?" oder "Wo kann ich eine Pizza bestellen?" auf standardisierte Dienste zurück. Wenn es jedoch um komplexere Fragestellungen geht, sucht Google nach passenden Antworten im Web. Hier kommt dann Ihre Website ins Spiel.

 

3. Inhalte als direct answer in den SERPs platzieren

Wenn Google ein Ergebnis direkt innerhalb einer Suchergebnisseite präsentiert, bezeichnet man das als Direkte Antwort (direct answer). In diesem Fall wird dem Suchenden das aus der Sicht von Google optimale Ergebnis so präsentiert, dass keine weitere Seite aufgerufen werden muss:

Beispiel der Darstellung einer direct answer in denn SERPs von Google

In der Vergangenheit wurden Leser vor allem über kategoriebeschreibende Seiten auf Produktbeschreibungen geleitet. Mit dieser Vorgehensweise ist Voice-Search-Traffic nicht zu generieren. Diese bislang gut funktionierende Struktur ist deshalb nicht aufzugeben, muss jedoch um weitere Elemente ergänzt werden, damit Voice Search Traffic erreicht wird.

Was ist Voice-Search-Optimierung?

Voice-Search-Optimierung einer Website ist die Einbindung knapper, präziser Antworten auf potenzielle Fragen seitens der User (anhand systematischer Zielgruppenbeobachtung im Vertrieb und im öffentlichen Internet ermittelt). Die Präsentation dieser Antworten auf einer mobile ready gestalteten Internetseite begünstigt deren Auswahl durch Google als direkte Antwort auf konkrete Anfragen mittels Sprachsuche und damit Traffic-Steigerung.

Auch die Internet World Business widmet sich in ihrer Ausgabe 18 vom 11. September 2017 dem Thema Voice Search. In einem Interview weist Patrick Pietruck, Geschäftsführer der Web-Netz GmbH, darauf hin, dass Sprachsteuerung und Voice Search nicht nur ein Trend, sondern gängige Praxis sind und Unternehmen auf ihren Seiten mehr Content mit relevanten Inhalten anbieten sollten:

Voice Search, Thema in der Internet World Business Ausgabe 18 vom 11. September 2017  

(Foto: Auszug aus dem Artikel "Die passenden Worte" - Internet World Business | Ausgabe 18 vom 11.09.2017 - Seite 20) 

 

Wie sollte Content aufbereitet sein, damit Google ihn auf einer Ergebnisseite als direct answer präsentiert?

Da bereits seit 2015 mehr Suchanfragen über ein Handy als über einen stationären Computer abgesendet werden  (vgl. hierzu das offizielle Statement von Google), sollte Ihre Webseite grundsätzlich mobile ready sein. Achten Sie auf kurze Ladezeiten, verzichten Sie auf Overlays und verwenden Sie eine gut lesbare Schrift auf Ihrer Website. Mehr zum Thema finden Sie auf unserer Seite Mobile Content.  

Searchmetrics verweist in seinem Blog darauf hin, dass sich drei Darstellungsformen für die Berücksichtigung von Voice-Search-Anfragen eignen:

  • Listenelemente (sowohl geordnet als auch ungeordnet)
  • Tabellen und Grafiken
  • Die kurze, auf den Punkt gebrachte Antwort auf eine Frage (ein kurzer Absatz mit maximal 50 Wörtern)

Optimieren Sie Ihren Websitecontent unter Berücksichtigung dieser Darstellungsformen und verarbeiten Sie dabei die Keywords des Long Tails. 

 

4. Unsere Empfehlung: Content im Long Tail aufbauen

Für Webseitenbetreiber bietet dieses Userverhalten einen Ansatz zur Trafficgenerierung. Im Gegensatz zu kurzen und knappen schriftlich formulierten Anfragen fallen Voice-Search-Anfragen deutlich länger aus, da Fragesätze ausformuliert werden. Die SEO-Herausforderung besteht darin, anstatt Keywords oder Keywordphrasen konkrete Fragestellungen zu ermitteln, für die Content erstellt wird. 

Sie liefern damit auf die Fragen aus der Voice Search Ihrer Zielgruppe konkrete Antworten und verbuchen den darauf entfallenden Traffic für sich. 

Optimierung Ihres Contents: Recherchieren Sie gezielt nach denkbaren Voice-Search-Anfragen.

  • Sprechen Sie mit den Kollegen aus den Support-Teams und durchforsten Sie Ihr Ticketsystem, um zu erfahren, was für Fragen Kunden zu Ihren Produkten oder Ihrem Unternehmen haben.
  • Begleiten Sie Ihren Vertrieb bei Kundengesprächen. Welche Fragen hat ein potenziellen Kunde, wenn es um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung geht? 
  • Beobachten Sie Diskussionen in Foren und in Social Media (Facebook und Co.). Dort wird deutlich kommuniziert, was die Zielgruppe interessiert und welche Fragen zu beantworten sind. 
  • Gibt es öffentliche Diskussionen, in denen neue Fragestellungen, Ihr Produkt betreffend, thematisiert werden?
  • Nutzen Sie die CRR-Analyse von content.de und werten Sie die Ergebnisse des dort integrierten W-Fragen-Tools aus.

Das Marketing muss dem Support und Vertrieb über die Schultern schauen! Wenn Sie Ihre Fragen identifiziert haben, geht es an die Contenterstellung.

 

5. Einwandfreie Antworten liefern Texter mit Expertenwissen

Die Nutzer erwarten über die Suche auf den Punkt formulierte, fachlich präzise Antworten in einer Sprache, die der Kultur ihrer Zielgruppe entspricht. Der Erwartung müssen Sie mit Ihrem Websitecontent gerecht werden. Diese Herausforderung meistern Sie mit Textern, die im jeweiligen Fachbereich zu Hause sind, die Herausforderungen, Schwierigkeiten und Wünsche der Zielgruppe kennen und deren Sprache sprechen. 

Ein hohes Maß an Branchenkenntnissen und Authentizität schafft Vertrauen bei der Zielgruppe und eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten, Reputation aufzubauen bzw. diese zu untermauern.  

Nutzen Sie unsere Expertenübersicht und beauftragen Sie passende Texter für die Erstellung hochwertigen Contents auch bei Contentbedarf über das Voice-Search-Thema hinaus. 

Antworten für Voice-Search-Anfragen schreiben lassen.

 

Darum werden SEO-Texte bei content.de gekauft:
Melden Sie sich kostenfrei an und profitieren von den durchdachten Prozessen des technischen Marktführers für den effizienten Einkauf von Unique Content. Mit uns stellen Sie den Contentnachschub für sich und Ihre Kunden dauerhaft sicher. Nutzen Sie viele Vorteile durch das Outsourcing der Texterstellung.
  • Mit mehr als 6.000 Autoren lässt sich fast jeder Themenkomplex abdecken.
  • Umfangreiche Textmengen werden mit konstanter Qualität geliefert.
  • Auf Suchmaschinen-Updates schnell und flexibel reagieren.
  • Mit der CRR-Analyse von content.de nutzen Sie ein effektives WDF*IDF-Tool.
  • Von der preisgünstigen Selbstbedienung bis hin zum kompetenten und zuverlässigen Full-Service .
Referenzen
bpwd mein Chef CodeOfConduct

Copyright © 2017 content.de AG