Website Content

website content

 

Was ist Website Content?

Ein Großteil unserer Aktionen verlagert sich ins Internet. Ganz gleich, ob wir einen Einkauf tätigen, uns Rat zu einem Sachthema holen, uns über den aktuellen Kinofilm informieren, oder mit Freunden via Facebook und Whats-App-Chat austauschen, der Großteil davon findet zunehmend in der Onlinewelt statt.

Ein leeres Schaufenster wird keinen Kunden zu einem Besuch animieren. Genauso verhält es sich mit Webseiten ohne jeglichen Nutzwert: liefern sie keinen Mehrwert für ihre Besucher, werden diese ausbleiben, bzw. gar nicht erst die Webseite besuchen. Texte schreiben, die die Leser fesseln ist daher eine Mission, die jeder Webseitenbetreiber fest im Blick haben sollte. Wer nicht selbst schreiben kann, für den ist das Texte kaufen eine Option um an hochwertige Inhalte zu gelangen!

Website Content ist die Grundlage einer Webseite und somit auch des WWW. 

 

Welche Arten von Website Content gibt es?

Bei den unterschiedlichen Arten von Website Content, spielt Text eine wesentliche Rolle. Neben seiner Funktion Informationen an den Leser zu übermitteln, lässt er sich automatisiert über Suchmaschinen-Algorithmen auswerten.

Mit der technischen Weiterentwicklung von Hardware und der gestiegenen Bandbreite, die zur Datenübertragung im Web zur Verfügung steht, werden vermehrt auch nachfolgende Medien als Website Inhalte verwendet:

  • Fotos/Bilderstrecken
  • Videos
  • Audio-Dateien (Podcast sowie Internet-Radio-Sendungen)
  • Webinare
  • Ebooks, Whitepapers und Präsentationen

Website Content kann nicht nur unmittelbar auf der betreffenden Seite, die den Content zur Verfügung stellt, konsumiert werden. Oft können Inhalte, zum Beispiel Pressemitteilungen oder Ebooks auch heruntergeladen und auf dem eigenen Computer gespeichert werden. Dadurch ist es möglich, die Inhalte zu einem späteren Zeitpunkt - losgelöst von der ursprünglichen Webseite - zu konsumieren.

 

Wirkungsweise von Website Content

Website Content lässt sich drei Funktionen zuordnen:

  • »SEO-Futter« für die Suchmaschine bereitstellen, um Besucher zu generieren.
  • Webseiten-Besucher zu einem Themenbereich informieren, oder unterhalten.
  • Eine Handlung initiieren. (Call to Action)

Nach dem Motto: »Wo nichts ist, kann auch nichts gefunden werden.« arbeiten die Suchmaschinen und präsentieren ihren Usern daher in den Ergebnislisten nur Webseiten, die relevante Inhalte bieten. 

Damit Content eine bestmögliche Wirkung hat, sollte dieser unique sein und einen Mehrwert für den Webseitenbesucher bieten. Dies wirkt in zwei Richtungen: Die Suchmaschine wird Webseiten mit guten, einzigartigen Inhalten positiv in seinen Suchergebnislisten berücksichtigen, was mehr Besucher für die Webseite bedeutet. Webseitenbesucher sind zufrieden, wenn sie Inhalte finden, die dem Gesuchten entsprechen. Im Idealfall empfehlen sie die Webseite weiter, vergeben ein Facebook-Like oder werden zu einem Stamm-User der Seite.

 

Tools zu Verwaltung von Website Content

Website Content wird üblicherweise über ein Content-Management-System, Kurzform CMS, verwaltet und gepflegt. Zu den bekanntesten und beliebtesten Systemen in Deutschland zählen:

  • Wordpress
  • Typo3
  • Joomla
  • Drupal

Über diese Systeme, die auch als Redaktionssystem bezeichnet werden, lassen sich unterschiedliche Rechte vergeben. So ist es unter anderem möglich, Personen lediglich das Recht einzuräumen, Artikel dort einzupflegen, ohne diese jedoch zu veröffentlichen.
Dadurch kann der Webseitenbetreiber sämtliche Inhalte vor der Freischaltung sichten und unterbindet damit die Veröffentlichung ungewollter Inhalte.

 

Der Einfluss von Suchmaschinen auf die Beschaffenheit von Website Content

Die Dominanz der Suchmaschine Google ist nicht ohne Auswirkungen für die Beschaffenheit von Website Content geblieben. Jedes Update des Google-Algorithmus wird von Webseitenbetreibern kritisch verfolgt, da sich daraus unter Umständen eine spürbare Verschiebung in den Suchergebnislisten ergeben kann. Die Folge daraus sind Traffic-Gewinne oder im worst-case auch existenziell bedrohliche Traffic-Rückgänge. 

Festhalten lässt sich, dass Webseiten mit längeren Texten, die einen Mehrwert bieten, häufig in den Suchergebnisseiten auf den vorderen Plätzen landen. Der Qualitätsanspruch an Website Content hat dadurch deutlich zugenommen. Dies gilt u.a. auch für Blogs, für die Google sogar für einen gewissen Zeitraum eine Blogsearch angeboten hatte. 

Bezugsquellen von Website Content

Es gibt im Web diverse Anbieter von Website Content, über die man sich Texte schreiben lassen kann, entweder über Texterplattformen oder eine Textagentur. Für die Neuerstellung von Texten bietet sich die Beauftragung von SEO-Textern, Textagenturen, Werbetextern oder die Nutzung von Contentmarktplätzen an.

Die Verwendung von Stock-Content, gebräuchliche Bezeichnung auch »Lizenz-Texte« ist grundsätzlich kritisch zu bewerten, da diesem die wesentliche Beschaffenheit von optimalen Webseiten Texten, die Einzigartigkeit, fehlt. Nichtsdestotrotz kann die Verwendung von Lizenz-Texten in Einzelfällen sinnvoll erscheinen. Bei der Erstellung eines eBooks, fällt die Verwendung von mehrfach verwendeten Texten, zumindest unter SEO-Gesichtspunkten, nicht so negativ ins Gewicht, wie dies auf der eigenen Webseite der Fall wäre. Die Problematik eines fehlenden Lesermehrwerts bleibt dort natürlich bestehen.

Für Bilder empfiehlt sich die Verwendung von professionellen Fotodatenbanken, zum Beispiel:

  • Fotolia.de
  • istockfoto.com
  • gettyimages.de 
  • pixelio.de

Für die Erstellung von Videos gibt es diverse Dienstleister, die auf der Grundlage von Fotos Werbevideos erstellen. Alternativ werden von den Dienstleistern auch Videos nach den Vorgaben des Auftraggebers produziert. Die Dienstleister können über eine Suchmaschinen-Recherche gefunden werden. Einige Anbieter werden hier exemplarisch genannt:

  • www.cliplister.com
  • www.clipvilla.de
  • www.sommer.co.com
  • www.i7film.com

 

Wer Texten lernen möchte, schaut zudem im Kompetenzzentrum für Texter vorbei!

bpwd mein Chef CodeOfConduct

Copyright © 2019 content.de AG